Heute endet unsere Saisonrückblick-Reihe der vergangenen Spielzeit 2016/2017 mit dem Bericht der Herren 1. Viel Spaß beim Lesen!

Liebe BSCler,

wieder einmal ist eine Saison um und auch die Mannschaft unserer Herren 1 hat eine spannende Runde hinter sich gebracht. Frei nach dem Motto; „Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss“ wurde das vor dem Start erklärte Saisonspiel Klassenerhalt geschafft. Dabei gab es viele Höhen und Tiefen, die wir meistern mussten.

Wie bei vielen Teams sind auch wir mit einem neuen Kader in die Saison gestartet. Mit einer guten Mischung aus gestandenen Spielern, frischen Neuzugängen und eigenen Jugendspielern ging es motiviert in die anstrengende Vorbereitung. Um diese kurz zusammenzufassen: Ein einziger externer Krafttrainer hat es geschafft, über ungewöhnliche Übungen 15 hochmotivierten Sportlern beim Anblick eines unscheinbaren, 1m² großen Teppichausschnittes die Freude an der Bewegung zu rauben. Doch wir wuchsen als Team immer mehr zusammen und konnten auch schwierigste Situationen gemeinsam meistern.

Nach sehr anstrengender Vorbereitung standen die allerersten Spiele für uns und den BSC in der Oberliga an. Als vermeintlicher Underdog gingen wir in die Spiele, wodurch wir eigentlich nichts zu verlieren hatten. Möglicherweise war auch das der Grund für den guten Start in die Saison. Trotz zweier Ausrutscher konnten wir uns auch gegen starke Gegner als würdiges Oberliga Team präsentieren und konnten die Hinrunde mit eine Bilanz von 6/10 Siegen abschließen.

Danach passiert das, was vielen Teams passiert: ein kleines Tief, in dem einfach wenig funktionieren will. 7 Niederlagen am Stück standen am Ende der Talfahrt auf unserem Konto. Teils knappe Spiele mit schlechterem Ausgang für uns, aber auch hohe Niederlagen waren dabei. Ehrenswerterweise haben Spieler Niederlagen auf ihre Schultern genommen, aber Basketball ist ein Teamsport und zwei schwache Minuten eines einzelnen, sollte ein Team kompensieren können. Allgemein waren wir in dieser Phase nicht in der Lage, kluge und schnelle Entscheidungen zu treffen. Aber wir haben uns gegenseitig nicht hängen lassen.

Durch unsere gute Vorrunde hatten wir zwar noch gute Chancen in der Liga zu bleiben, mussten uns allerdings langsam zusammenreißen. Mit härterem Training und höherer Disziplin konnten wir uns gemeinsam mobilisieren und die nächsten beiden Spiele siegreich für uns gestalten. Der Klassenerhalt war somit gesichert und wir konnten ganz entspannt ins letzte Saisonspiel gehen und die Saison ruhig ausklingen lassen und auf einem sehr guten fünften Platz beenden.

Teil dieses Teams zu sein, hat mir eine Menge Spaß gemacht. Auch wenn es sportlich nicht immer perfekt lief, kam der Spaß und die Freude selten zu kurz. Neuzugänge wurden gut integriert, Abgänge gut kompensiert und von unseren engagierten Trainern Josef und Roman als Einheit geformt. Beide sind maßgeblich an dieser tollen und erfolgreichen Saison beteiligt und verdienen ein großes Dankeschön.

Wir freuen uns schon auf die nächste Saison und auf eine schöne Vorbereitung. Trotz einiger angekündigter Abgänge blicken wir positiv auf die nächste Saison und hoffen, dass wir dennoch möglicherweise in gleicher Besetzung antreten können…

Eure Herren 1

Saisonbericht Herren 1 (2016/2017)

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.