Ab heute veröffentlichen wir jeden Mittwoch und Samstag einen neuen Saisonbericht der vergangenen Spielzeit 2016/2017. Wir fangen dabei bei unseren Jüngsten an und beenden unsere Saisonrückblick-Serie mit den Herren. Heute geht es los mit der u11. Viel Spaß beim Lesen!

Die neu – erstellte U11 Mannschaft des Berliner SC’s nahm erstmalig an der U11 A 2 Liga teil und sammelte in ihrer ersten Saison eine Menge Erfahrung sowohl positive als auch negative; Ich ebenso, als Betreuer der Minis. Gemeinsam mit den Kids, deren Eltern als Unterstützung, Andreas Hinz und meiner Wenigkeit bestritten wir mehrere Basketballspiele gegen verschiedene Vereine, in der die Kinder in erster Linie Spaß am spielen haben, jedoch wesentliche Aspekte wie Teamwork, Verteidigung und „Hustle“ nicht außen vor lassen sollten. Die soeben genannten Merkmale stachen von Spiel zu Spiel immer mehr heraus, wodurch das Team ein Stück weiter zusammen gewachsen ist.

Trotz der Tatsache, dass einige von den Spielern erst seit Anfang des Jahres mit Basketball in Kontakt getreten sind, hat jeder einzelne Spieler große Fortschritte machen können; Vor allem in den Bereichen Koordination, Beweglichkeit und Dribbling (mit Hilfe von Andreas).

Zu Beginn der Saison musste das frische BSC Team gegen eingespielte Teams antreten, weswegen wir anfangs gut einstecken mussten. Wir verbesserten uns jedoch, lernten immer mehr dazu, ergatterten uns einige Erfolgserlebnisse und sogar einen Sieg konnten wir am Ende der Saison mitnehmen.

Und ein wichtiger Punkt: Die Kinder ließen die Köpfe nicht hängen. Sie realisierten schnell wie wichtig es ist, gut zusammen zu spielen und sich gegenseitig zu motivieren sowohl auf dem Spielfeld, als auch von der Bank aus. Und dieser Prozess war für mich persönlich sehr schön mit anzusehen.

Geschrieben von George (Coach u11)

Merken

Saisonbericht u11 (2016/2017)

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.